• Willkommen
  • Welcome

paluno - The Ruhr Institute for Software Technology

In immer mehr Unternehmen sind Geschäftsprozesse von IT-Unterstützung abhängig. Die Automatisierung und Mobilisierung von Prozessen und Anwendungen nimmt zu: oft bleiben nur noch Expertentätigkeiten als manuelle Anteile übrig! Unternehmen werden zunehmend zu digitalen Unternehmen. Dort beginnt Informationstechnologie zu einem Treiber der Innovation zu werden. Der Einsatz von Technik muss in diesem Kontext auf die fokussierte Unterstützung der Fachbereiche abzielen, sich ändernde Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten unterstützen und dabei einen evolutionären Pfad von existierenden Anwendungslandschaften hin zu modernen Strukturen eröffnen.

paluno bietet an der Universität Duisburg-Essen mit acht Hochschullehrern und 100 Wissenschaftlern digitalen Unternehmen umfangreiche theoretische Unterstützung von Requirements Engineering über Spezifikationen und Softwarearchitekturen bis hin zur Mobilisierung bestehender Anwendungslandschaften. Großen Wert legt paluno darauf, dass methodische Diskussionen in die Welt der Unternehmen passen, denn nur so gelingt der Weg von der Forschung in die Praxis.

Workshops, Reviews, Coaching unserer Industriepartner, die Unterstützung des kontinuierlichen Lernens im Rahmen unseres CampusLab und die Erstellung von Studien und Softwareprototypen sind dabei bewährte Formate der Kooperation.


Das CampusLab ist ein von paluno entwickeltes Programm zur berufsbegleitenden Weiterqualifikation von Mitarbeitern in aktuellen praktischen IT-Themen.
Ziel des CampusLab ist der systematische Wissenstransfer durch ein angepasstes kundenspezifisches Kursprogramm, das gezielt auf Rollen und Phasen im Softwareprozess zugeschnitten ist.

Die größten Aufwände, Werte und Risiken eines Projektes zu identifizieren und zu fokussieren gehört zu den erfolgsentscheidenden Faktoren in Projekten. Mit der Methode des Interaction Room  wird die komplexe Kommunikation in interdisziplinären Teams unterstützt. Mithilfe pragmatischer Modellierung und einer intuitiven Visualisierung wird innerhalb eines Interaction-Room-Workshops mit allen Beteiligten ein gemeinsames Projektverständis erarbeitet und das Augenmerk von gut verstandenen Aspekten auf die maßgeblichen Herausforderungen des Projektes gelenkt. Die Interaction-Room-Methode stellt die Identifikation kritischer Faktoren und den expliziten Umgang mit Unsicherheiten in den Mittelpunkt, um das Projekt auf Erfolgskurs zu bringen.