• Artikel
  • Article

Europäischer Aktionsplan für Künstliche Intelligenz (KI)

15.01.2019

Im Dezember legte die Europäische Kommission einen mit den Mitgliedsstaaten abgestimmten Plan zur Förderung der Entwicklung und Nutzung von KI in Europa vor. Die BDVA, in der die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Klaus Pohl aktiv mitwirkt, begrüßt den Plan der EU.

Der Plan sieht vor, die öffentlichen und privaten Investitionen in KI deutlich zu steigern. Die wichtigsten Ziele und Initiativen des Plans sind:

  • eine europäische öffentlich-private Partnerschaft im Bereich der KI und eine bessere finanzielle Förderung von Startups und innovativen KMUs
  • die Stärkung der Exzellenz auf dem Gebiet vertrauenswürdiger KI-Technik und deren Verbreitung
  • die Anpassung der Lern- und Ausbildungsprogramme und -systeme, um die Gesellschaft besser auf die KI vorzubereiten
  • die Schaffung eines europäischen Datenraums
  • die Aufstellung von Ethik-Leitlinien mit globaler Perspektive und die Schaffung eines innovationsfreundlichen Rechtsrahmens
  • die Erarbeitung sicherheitsrelevanter Aspekte von KI-Anwendungen und -Infrastrukturen sowie eine internationale Sicherheitsagenda

Den KI-Plan der Europäischen Kommission und die dazugehörigen Dokumente finden Sie hier:

https://ec.europa.eu/digital-single-market/en/news/coordinated-plan-artificial-intelligence

Die BDVA befürwortet den koordinierten Aktionsplan. Er korrespondiert mit den Empfehlungen des BDVA, die im November in einem KI-Positionspapier veröffentlicht wurden.  Dr. Andreas Metzger aus der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Klaus Pohl war an der Erstellung dieses Papiers beteiligt, welches insbesondere das Anwendungspotential der KI in industriellen Anwendungsbereichen wie Fertigung, Transport und Logistik aufzeigt.

Das KI-Positionspapier der BDVA steht hier zum Download bereit: 

“Data-driven Artificial Intelligence for European Economic Competitiveness and Societal Progress”

 

About BDVA:

Die Big Data Value Association (BDVA) ist eine von der Industrie getriebene, internationale Non-Profit-Organisation mit 200 Mitgliedern aus ganz Europa und einer ausgewogenen Zusammensetzung aus großen, kleinen und mittleren Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen. Bei der Umsetzung des  Big Data Value PPP program ist die BDVA das private Pendant zur EU-Kommission. Die BDVA und die Big Data Value PPP verfolgen eine gemeinsame Vision: Europa in eine weltweit führende Rolle bei der Schaffung von Big Data Value zu positionieren. Dr. Andreas Metzger ist stellvertretender Generalsekretär der BDVA.