• Artikel
  • Article

Informatik verbindet

09.10.2018

Vom 1.-4. Oktober fanden an der German University in Cairo (GUC) ein „Teach the Teacher“-Workshop und ein „Geek for Social Good“-Hackathon statt. Die Veranstaltungen sind Teil des Projekts ComIC – Computing for Intercultural Competence, das von der Gruppe Human-Computer Interaction geleitet wird.

Beim „Teach the Teacher“-Workshop unterrichteten Referenten aus Ägypten, Spanien und Deutschland ca. 60 Teaching Assistants der GUC. Ihnen wurden für die Lehrtätigkeit wichtige Kenntnisse u.a. über Lernmethoden, E-Learning oder das Erkennen von besonderen Fähigkeiten bei Studierenden vermittelt. Michail Lewintan aus der Gruppe Spezifikation von Softwaresystemen stellte das Übungs- und Prüfungssystem JACK vor.

Der Hackathon „Geek for Social Good“ ist eine Fortsetzung des Hackathon, der im Juli an der Universität Duisburg-Essen stattfand. Diesmal tüftelten 30 Studierende aus Kairo und 10 Deutsche gemeinsam an Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Lösungen, mit denen Menschen das Bewusstsein für gesellschaftliche Probleme nähergebracht werden soll.

ComIC ist ein Projekt aus dem Programm „Hochschuldialog mit der islamischen Welt“, das vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Auswärtigen Amtes gefördert wird. Auf der Website des Lehrstuhls Human-Computer Interaction erfahren Sie mehr über das Projekt ComIC: https://www.hci.wiwi.uni-due.de/forschung/forschungsprojekte/.

TeilnehmerInnen des "Teach the Teacher" Workshops