• Eingeladene Vorträge
  • Eingeladene Vorträge

Eingeladene Vorträge

Rethinking Digitization - More Impact, Less Hazzle

Marcus Schaper, CIO, innogy SE

Marcus Schaper

CIO, innogy SE

For many analog-native companies, digitization poses mainly a huge threat on margins and entire business models. As a reaction, many start lots of hazzle with many digital proofs-of-concept (PoCs) and pilots, labs and garages. Is this most impactful and sustainable? How to best select the right topics, why productivity and agile is equally important and how to sustainably change IT organizations? Nobody has a silver bullet, but innogy has some learnings to share...

 

Kurz-Vita

Before becoming CIO of RWE and now innogy in 2016, Marcus led the IT of RWE‘s trading company for 6 years. His prior 13-year experience in consultancy included McKinsey and Accenture. Marcus holds a master in business informatics.


Digitalisierung von Terminals in Binnenhäfen

Prof. Thomas Schlipköther, Mitglied des Vorstandes, Duisburger Hafen AG

Prof. Thomas Schlipköther

Mitglied des Vorstandes, Duisburger Hafen AG

Zum Thema Digitalisierung in der Logistik werden heute häufig Schlagwörter wie z.B. port of 5th generation, smart port, predictive maintenance, port 4.0 usw. verwendet. Diese Begriffe haben sich abgenutzt und viele Akteure in der Logistik verbinden mit der Digitalisierung verschiedene Befürchtungen. Dabei stehen häufig nicht die Kosten im Vordergrund, sondern die Transparenz, die durch die Digitalisierung geschaffen wird.

duisport entwickelt und realisiert im Bereich der Binnenhafenterminals eigene Konzepte zur Digitalisierung und muss dabei die Effekte der Digitalisierung, als auch die wirtschaftlichen Zwänge berücksichtigen. Der Fokus liegt auf der automatischen Erkennung von Ladungen und Transportmitteln mittels OCR-Gates und Rail-Gates, der Entwicklung eigener Kranmanagementsoftware (CMS) zur Überwachung der Kräne mit dem Ziel der Erhöhung der Verfügbarkeit und der Verknüpfung verschiedener Systeme zur Optimierung der Terminalprozesse. Hierüber wird im Vortrag von Prof. Schlipköther berichtet werden.

 

Kurz-Vita

Prof. Schlipköther ist seit 2001 COO und CTO der Duisburger Hafen AG und Geschäftsführer verschiedener Tochtergesellschaften. Dazu zählen die duisport facility logistics GmbH, die duisport rail GmbH und die duisport consult GmbH. Zudem ist er Leiter der Hafenbehörde. Als diplomierter Bauingenieur war er vor seiner Tätigkeit bei duisport in leitenden Positionen in der Bauindustrie tätig.

Prof. Schlipköther ist Honorarprofessor für Hafenwirtschaft und Logistik an der Universität Duisburg-Essen und Mitglied in verschiedenen Organisationen und Forschungsinitiativen im Bereich der Hafenlogistik.


Die digitale Strategie der Barmenia Versicherungen und ihre Umsetzung

Kai Völker, Vorstand Barmenia Versicherungen

Kai Völker

Vorstand Barmenia Versicherungen

Im Vortrag wird erörtert, welche Anforderungen die digitale Transformation für ein eh schon digitales Unternehmen wie eine Versicherung aufwirft. Dabei wird der Begriff der digitalen Transformation beleuchtet und die Ausgangslage der Barmenia Versicherungen vorgestellt. Der Prozess zur Erarbeitung einer digitalen Strategie, wesentliche Elemente dieser Strategie und die Priorisierung der resultierenden Projekte wird diskutiert. Einzelne Projekte rund um die Modernisierung der Anwendungslandschaft werden erörtert.

 

Kurz-Vita

Kai Völker ist seit Januar 2014 Mitglied des Vorstandes der Barmenia Versicherungen, verantwortlich für die Bereiche IT, Kundenservice sowie Personal und Zentrale Services.
Darüber hinaus verantwortet er das Business Continuity Management der Unternehmensgruppe. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann studierte er Wirtschaftswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre. 2006 wechselte er nach mehrjähriger Tätigkeit bei Accenture wieder zur Barmenia, wo er 1997 seine berufliche Laufbahn begann.