Alle aktuellen News und Pressemitteilungen

Gezähmte Künstliche Intelligenz für Unternehmen

Neue Ausgründung aus paluno-Reihen: Mitarbeiter des Lehrstuhls für Software Engineering haben die TamedAI GmbH gegründet, um für Kunden produktive und zugleich wirtschaftliche KI-Komponenten zu entwickeln. Ihre Plattform mit vorkonfigurierten KI-Modellen soll Ende März released werden.
Cloud-Edge-Architektur

Architektur für schnelle 5G-Netze

Pionierarbeit in der Arbeitsgruppe Software Engineering: Sie entwickelt und testet eine neue Plattform für 5G-Netze. Schlüsselelement sind Edge-Server zur schnellen Datenverarbeitung nah am Endgerät.

3rd paluno Software Technology Summit wird verschoben

Aufgrund der ungewissen Lage bezüglich des Corona-Virus haben wir uns entschieden, den für den 18.06.2020 geplanten paluno Software Technology Summit abzusagen.

Interkultureller Austausch für junge WissenschaftlerInnnen

Vom 24.-27.022020 hat die Arbeitsgruppe Human Computer Interaction gemeinsam mit der German University in Cairo einen Workshop zum Thema Data Science und Machine Learning veranstaltet.

Festkolloquium für Prof. Dr. Klaus Pohl abgesagt

Leider müssen wir das Festkolloquium zu Ehren von Prof. Dr. Klaus Pohl am 19.03.2020 absagen. Der Grund ist die schwer absehbare Lage aufgrund des sich ausbreitenden Corona-Virus. Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen und wir hoffen auf Ihr Verständnis. Wir bemühen uns derzeit um einen Ausweichtermin.

Lückenloser Datenschutz im Computing Continuum

Wenn immer mehr Geräte smart werden, ist vor allem eines gefragt: Rechenpower. Dafür kombinieren neue Netzwerkstrukturen Fog- und Cloud-Ressourcen. Wie sich hier die Daten schützen lassen, damit beschäftigt sich die Arbeitsgruppe Software Systems Engineering mit ihren Partnern im EU-Projekt FogProtect.

Workshop zur Authentifizierung jenseits von Desktops und Smartphones

Die Arbeitsgruppe Human Computer Interaction wird auf der renommierten "ACM CHI Conference on Human Factors in Computing Systems" einen Workshop zur sicheren Authentifizierung an intelligenten Geräten anbieten.

Startschuss für „FlexChemistry“

Das Klimaschutzprojekt soll dazu beitragen, die Energiewende bezahlbar zu machen. Die WissenschaftlerInnen werden untersuchen, inwiefern der Stromverbrauch eines Chemieparks an die aktuelle wetterbedingte Stromerzeugung angepasst werden kann.

Big-Data-Plattform für Seehäfen

Neues EU-Projekt: Die Plattform DataPorts soll zu mehr Automatisierung beitragen, indem sie neue Anwendungen von Künstlicher Intelligenz ermöglicht.