Alle aktuellen News und Pressemitteilungen

Fingerabdruck-Scanner

Gefahr für sensible Daten

Sicherheitsexperten des Softwaretechnik-Instituts paluno der Universität Duisburg-Essen (UDE) haben mehrere Schwachstellen in sicherheitskritischen Programmen entdeckt, die in extra geschützten Speicherbereichen moderner Intel-Prozessoren ausgeführt werden. Dadurch könnte schlimmstenfalls Schadsoftware in sensible Programme eingeschleust werden, z.B. in die Software von Fingerabdruckscannern. Mit Hilfe der Forscher haben viele Firmen ihre Programme bereits nachgebessert. ...

KI übernimmt Arbeit von Software-Ingenieuren

Für selbstadaptive Software gibt es heute unzählige Anwendungsmöglichkeiten. Doch die Entwicklung der Systeme stellt Software-Ingenieure vor neue Herausforderungen. Wissenschaftler vom Softwaretechnik-Institut paluno an der Universität Duisburg-Essen (UDE) haben jetzt vielversprechende Ergebnisse mit neuartigen Verfahren der Künstlichen Intelligenz (KI) erzielt, die den Entwicklungsprozess selbstadaptiver Systeme automatisieren.

E-Learning und E-Klausuren für NRW

Die Landesregierung hat fünf Projekte für das Programm „Digitale Werkzeuge in der Hochschullehre“ ausgewählt. Mit dabei: das Projekt Harness.nrw. Hier sollen unter Federführung des Software-Instituts paluno der Universität Duisburg-Essen (UDE) existierende Anwendungen zum E-Assessment so zusammengeführt werden, dass sie landesweit nutzbar sind.

Komplexes zeitliches Verhalten ausrollen

Methoden des maschinellen Lernens sind leistungsstark, aber schwer zu verstehen, insbesondere wenn sie als Teil ihres Trainingsprozesses oder bei der Verwendung als autonome Agenten ein komplexes zeitliches Verhalten zeigen. In der Arbeitsgruppe Visualisierung wurden zwei neue interaktive Visualisierungsansätze entwickelt, die das komplexe Verhalten auf dem Bildschirm buchstäblich ausrollen und lesbar machen, was sich im Laufe der Zeit abspielt.

Sicherheit für persönliche Daten in der Cloud

Nie war die Nachfrage nach Cloud-Diensten so groß wie jetzt. Damit tritt auch das Thema Datenschutz stärker auf den Plan. Wissenschaftler*innen vom Softwaretechnik-Institut paluno der Universität Duisburg-Essen haben im Projekt RestAssured erforscht, wie Cloud-Anbieter die persönlichen Daten ihrer Kunden besser schützen können.

IT&me - So funktioniert menschenorientierte Softwareentwicklung

Im Rahmen des Forschungsprojekts IT&me wurde untersucht, wie Frauen in der IT-Branche (wieder) Fuß fassen können. Als letzten Projektschritt realisierten die Forscher*innen Handlungsempfehlungen für Unternehmen, um Themen wie menschenorientierte Softwareentwicklung in den Projektalltag übernehmen zu können.

DFG-Förderung für Forschungsprojekt im Bereich Nano-Security

"RAINCOAT - Randomization in Secure Nano-Scale Microarchitectures" ist ein Gemeinschaftsprojekt von Lucas Davi und Tim Güneysu, die im Exzellenzcluster CASA zusammenarbeiten.

Vernetzung europäischer Datenplattform-Projekte

Anfang des Jahres sind unter dem Dach der Big Data Value PPP neun von der EU geförderte Datenplattform-Projekte gestartet. Nun fanden erste Online-Meetings statt, um Synergien zwischen den Projekten zu etablieren.

Baukasten für kollaborierende Systeme

Die Arbeitsgruppe Software Systems Engineering hat gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft einen Methodenbaukasten für die Entwicklung von Softwaresystemen entwickelt, die sich selbständig verbinden und zusammenarbeiten. Solche Verbünde aus eingebetteten Systemen sind die Basis vieler zukünftiger Anwendungen, z.B. des autonomen Fahrens oder intelligenter Fabriken.