Digitale Bildung

Wir untersuchen die Erfolgsfaktoren und den Nutzen digitaler Bildung. Zugleich stellen wir uns der Frage, welche Kompetenzen zukünftige Software-Ingenieure brauchen und konzipieren entsprechende Aus- und Weiterbildungsprogramme.

Nachrichten aus diesem Bereich

E-Learning und E-Klausuren für NRW

Die Landesregierung hat fünf Projekte für das Programm „Digitale Werkzeuge in der Hochschullehre“ ausgewählt. Mit dabei: das Projekt Harness.nrw. Hier…

IT&me - So funktioniert menschenorientierte Softwareentwicklung

Im Rahmen des Forschungsprojekts IT&me wurde untersucht, wie Frauen in der IT-Branche (wieder) Fuß fassen können. Als letzten Projektschritt…

Aus- und Weiterbildung zum Big-Data-Experten

Gemeinsam mit ihren Partnern im Projekt BDVe hat die paluno-Arbeitsgruppe Software Systems Engineering den Big Data Value Education Hub aufgebaut.…

Ausgewählte Projekte

-

KEA-Mod - Kompetenzorientiertes E-Assessment für die grafische Modellierung

Im Projekt KEA-Mod soll eine Plattform für ein kompetenzorientiertes E-Assessment für Veranstaltungen (Vorlesung usw.) mit Fachbezug zur grafischen Modellierung in der Informatik und verwandten Disziplinen enstehen. Diese weisen typischerweise hohe Teilnehmerzahlen auf und haben einen hohen personellen Betreuungsaufwand. Die vorgesehene Plattform soll das Assessment automatisieren und somit den Aufwand reduzieren und die Möglichkeiten für selbstbestimmtes Lernen (formatives Assessment) verbessern.

-

ComIC - Computing for Intercultural Competence

Das Projekt ComIC (Computing for Intercultural Competence) fördert den interkulturellen Dialog zwischen islamischen und europäischen Ländern mit Hilfe von "Computing" und "Research" als gemeinsamer Sprache zur Bewältigung neuer Herausforderungen.

-

Fellowship für Innovationen in der digitalen Hochschullehre

In dem Entwicklungsvorhaben wird eine mobile Mikrolernplattform umgesetzt, um Studierende des projektorientierten Masters Angewandte Informatik/Systems Engineering der Universität Duisburg-Essen zukünftig bei der selbstgesteuerten Aneignung von Wissen zu unterstützen.

-

IT&me

Ziel des Verbundvorhabens ist die Konzeption, Umsetzung und Evaluation eines modellhaften multimedialen Wissenspools in der IT-Expertinnenbildung unter Berücksichtigung unterschiedlicher Lebenssituationen und Lernstrategien.

-

MARTINA

Die Medien- und Kreativwirtschaft verfügt über ein reichhaltiges Repertoire an kreativen, innovativen und motivierenden Instrumenten zur Qualifizierung, welche auch für die Mitarbeitenden in der Logistik denkbar sind. Vor diesem Hintergrund zielt das Projekt MARTINA darauf ab, eine innovative Lernplattform einschließlich einer Gamification hervorzubringen.

-

BIF II - Bildungsgerechtigkeit im Fokus

Mit dem Qualitätspakt-Lehre-Projekt „Bildungsgerechtigkeit im Fokus“ entwickelt und befördert die UDE Potenziale junger Menschen, deren Studium sie und ihr Umfeld vor große Herausforderungen stellt. Das Vorhaben bündelt an der UDE einen Großteil der Aktivitäten zur gezielten Weiterentwicklung der Studieneingangsphase.

Arbeitsgruppen und Ansprechpartner

Spezifikation von Softwaresystemen (S3)

Spezifikation von Softwaresystemen (S3)
Professor Dr. Michael Goedicke

Forschungsinteressen: Adaptive Systeme, Service-Orientierung, Variabilitätsmanagement, Software-Architektur, eLearning, eAssessment

Software Engineering, insb. mobile Anwendungen (SE)

Software Engineering, insb. mobile Anwendungen (SE)
Professor Dr. Volker Gruhn

Schwerpunkte: Agile Software-Entwicklung, Software-Prozesse Cyber-physikalische Systeme, Modernisierung von Anwendungslandschaften