Herzlich Willkommen bei paluno - The Ruhr Institute for Software Technology

Die Softwaresysteme der Zukunft werden sich durch weit verbreitete mobile, wenn nicht sogar allgegenwärtige Benutzung charakterisieren. Hinzu kommt die übergangslose Interaktion von physischen und digitalen Services, Daten und Dingen sowie die kontinuierliche Anpassung an sich rapide entwickelnde Technologien und Einsatzgebiete.

IT-Systeme, die dies ermöglichen, befähigen digitale Unternehmen nicht nur dazu, mit Schwankungen in den Märkten fertig zu werden sondern auch Vorteile aus neuen Möglichkeiten zu nutzen, sobald sie auftauchen.

In Forschungs- und Dienstleistungsprojekten entwickelt paluno mit Partnern in ganz Europa wissenschaftliche Ansätze, die komplexe Softwaresysteme von der Forschung in die Praxis bringen - um nicht nur für die Anwendungslandschaften von heute gerüstet zu sein, sondern auch für Infrastrukturen der Zukunft gewappnet zu sein.

Die Forschungs- und Transferparadigmen von paluno fördern beiderseitigen Benefit aus Basisforschung, Anwendungsforschung und bilateralen Industriekooperationen. Unsere Forschungsteams nehmen an Wettbewerben aller Phasen und Schichten im Software Engineering teil. Sie bringen Erfahrungen aus Anwendungsdomänen wie Versicherungen, Automotive, Gesundheit und Logistik ein.

Aktuelles

23.04.2015

Andreas Metzger vertritt die Big Data Value Association (BDVA) auf der Intelligent Transport Systems Conference (ITS), die am 24. April 2015 in Brüssel stattfindet. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung lautet “A Digital Strategy for Mobility: From Capacity to Connectivity”. Die BDVA sieht große Chancen in der Verbindung von Big Data und Logistik. Prognosen gehen von einer Zeit  und Energieeinsparung im Wert von über 500 Milliarden Euro aus. paluno ist für die Universität Duisburg-Essen Gründungsmitglied der BDVA. Die Arbeitsgruppe SSE identifizierte innovative Anwendungen für Big Data in der Logistik unter anderem in den Projekten LoFIP (Logistik Future-Internet-Plattform) und FIspace (Future Internet Business Collaboration Networks in Agri-Food, Transport and Logistics).


23.04.2015

Der 1st International Workshop on Crowd-Based Requirements Engineering (CrowdRE 2015) findet am 25. August 2015 im Rahmen der International Conference on Requirements Engineering (RE 2015) in Ottawa, Kanada statt. Der CrowdRE-Workshop befasst sich mit den Herausforderungen für das Anforderungsmanagement, wenn massenhaft Stakeholder, Anforderungsquellen oder Big Data berücksichtigt werden müssen. Bis zum 9. Juni ist die Einreichung von Beiträgen möglich. Neben wissenschaftlichen Beiträgen können auch Beiträge für die CrowdRE Competition eingereicht werden.
Alle Informationen unter: CrowdRE


20.04.2015

Die Universität Duisburg-Essen ist die jüngste und zugleich eine der größten Universitäten Deutschlands. paluno, das Zentrum für Software Engineering, besteht aus acht Lehrstühlen mit zusammen mehr als 100 Mitarbeitern und hat sich auf die anwendungsnahe Forschung in den Bereichen Gestaltung von Softwareprozessen, Geschäftsprozess-Management, Requirements Engineering und Spezifikation, Produktlinienentwicklung und service-basierte Architekturen spezialisiert. Die Forschungsaktivitäten werden in enger Kooperation mit namhaften Partnern aus Industrie und Forschung durchgeführt.

 

Zur Unterstützung der Forschungsprojekte suchen wir talentierte Absolventen mit Begeisterung an aktuellen Forschungsfragestellungen. Die zu besetzenden Stelle (TV-L 13) für wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w) steht zunächst für zwei Jahre mit der Verlängerungsmöglichkeit um weitere zwei Jahre zur Verfügung. Die Stelle bietet Ihnen die Möglichkeit zur Promotion auf dem Gebiet des Software Engineering.

Weiterlesen


09.04.2015

Zur Unterstützung unserer Forschungsaktivitäten im Bereich "Big Data und Software Engineering" suchen wir einen Wissenschaftlichen Assistenten (m/w) zur aktiven Mitgestaltung unserer Forschungsagenda, sowie zur Mitarbeit in Forschungsprojekten und zur Teamleitung.

Stellenausschreibung (PDF)


07.04.2015

Wir sind auf der Suche nach einer Studentischen Hilfskraft (m/w) zur Unterstützung eines Industrieprojekts.

Weiterlesen


29.03.2015

Nach vier Tagen endete am Donnerstag die 21. „International Working Conference on Requirements Engineering: Foundation for Software Quality“ (REFSQ) im Atlantic Congress Hotel. Über 100 internationale Teilnehmer waren nach Essen gekommen und tauschten ihre Erfahrungen im Requirements Engineering aus. Über 30 Vorträge aus Forschung und Industrie und mehrere Workshops  thematisierten unterschiedliche Aspekte des Requirements Engineering und regten zu Diskussionen an. Die REFSQ 2016 findet vom 14.-17. März 2016 im schwedischen Göteborg statt.


29.03.2015

Klaus Pohl und Thorsten Weyer schulten eine Woche lang Universitätsdozenten im Themengebiet Requirements Engineering in der malaiischen Hauptstadt Kuala Lumpur. Ziel ist es, die Requirements Engineering Ausbildung von malaiischen Studenten auf internationalem Niveau zu standardisieren. Die Schulung der Dozenten von 11 malaiischen Universitäten basiert auf den Unterrichtsmaterialien der  Vorlesungen und begleitenden Übungen „Requirements Engineering & Management I“  und „Requirements Engineering & Management II“. Im Mai findet der zweite Teil der Schulung in Kuala Lumpur statt. Die ersten Kurse für die malaiischen Studierenden starten bereits dieses Jahr.


24.03.2015

Zum Abschluss der ersten Förderperiode veranstaltete das DFG Schwerpunktprogramm 1593 (Design For Future – Managed Software Evolution) Mitte März einen 3-Tages-Workshop in Braunschweig. Das von paluno, dem Karlsruhe Institute of Technology und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel  bearbeitete Projekt iObserve ist Teil des Schwerpunktprogramms. iObserve befasst sich mit neuartigen Techniken zur Cloud-Überwachung. Die paluno-Wissenschaftler untersuchen die Einhaltung des Datenschutzes bei Cloud-Diensten. Hierzu werden neuartige Software-Programme entwickelt, die die Cloud-Dienste automatisiert beobachten.


24.03.2015

Zur Unterstützung unserer Forschungsaktivitäten im Bereich Cloud Computing suchen wir zwei wissenschaftliche Mitarbeiter mit großem Interesse für aktuelle Forschungsfragestellungen zu Software Engineering-Methoden für das Cloud Computing.

Stellenausschreibung (PDF)


23.03.2015

Am 18. und 19. März fand im paluno das Abschluss-Treffen der Engineering Challenge 5 im SPES-XT Projekt statt. Die Teilnehmer stellten die erreichten Ziele und Ergebnisse im Bereich des durchgängigen Variantenmanagements und der systematischen Wiederverwendung vor. Dabei wurden vor allem auch zukünftige Entwicklungen im Bereich des Variantenmanagement in der Avionik, Automatisierung und Automobilbranche diskutiert. Das Projekt SPES-XT befasste sich mit der nahtlosen, methodischen und werkzeugtechnischen Integration von Modellierungs- und Analysetechniken für Embedded Systems. Nach drei erfolgreichen Jahren der Forschung mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie endet das Projekt im Sommer.


Home | Kontakt | Impressum | Suche | Sitemap